Die Hochzeit. Romantisch und bunt.

Kinder und Hochzeit – geht das?


Strocchi Play via photopin (license)

 
Wie verfährt man mit dem eigenen Kind an der Hochzeit? Und lädt man die Kinder von Freunden und Bekannten ein oder nicht? Hier findet ihr Antworten auf diese Fragen.

Was vor 50 Jahren noch gänzlich undenkbar war, ist heute zur Normalität geworden: Heiraten mit eigenen Kindern. Dabei geht es natürlich um die Kinder, die schon vor der Hochzeit zur Welt gekommen sind.

Aber selbst wenn man noch keine eigenen Kinder hat, kommt man um das Thema „Kinder und Hochzeit“ bei der Planung des großen Tages nicht herum, da man sich zumindest entscheiden muss, ob man die Gäste mitsamt ihres Nachwuchses einlädt oder nicht.

Übrigens ist es mittlerweile fast schon üblich, dass Brautpaare sich bewusst dazu entschließen, mit der eigenen Trauung zu warten, bis das Baby geboren ist. Und auch Kleinkinder im Kindergarten- oder Schulalter erleben häufig die Hochzeit der eigenen Eltern mit.

Etwas seltener hingegen ist die Variante, in der auch Jugendliche Teil einer Hochzeit sind. Hierbei handelt es sich dann in der Regel nicht um eigene Kinder bzw. nicht um die erste Hochzeit von Mutter oder Vater, sondern um ein neues Liebesglück.

Doch auch diese Konstellation kommt vor und ich möchte Euch aufzeigen, auf welche Fakten Ihr bei der Planung Eurer eigenen Hochzeit mit Kindern achten solltet, damit es für alle ein wundervoller Tag werden kann.

Denn wenn Ihr mit Kindern – egal welchen Alters – heiraten möchtet, kann und sollte das ein schönes Erlebnis für alle werden.

Es ist aber in der stressigen Vorbereitungszeit leicht, Dinge zu vergessen oder hinten anzustellen und schon bricht Stress und Panik aus. Damit Ihr Euch gut vorbereiten könnt, habe ich die drei Fälle „Heiraten mit Baby, Kleinkind und Jugendlichem“ für Euch aufgearbeitet und übersichtlich zusammengefasst.

Alle Infos zu „Heiraten mit Baby, Kleinkind und Jugendlichem“ für Euch zusammengefasst. Klick um zu Tweeten
 
 

Mit einem eigenen Baby ins Eheglück

 
Kinder Hochzeit: Mit einem Baby ins EheglückLaís, 1 month via photopin (license)
 
Heute entscheiden sich viele schwangere Paare dazu, mit der Trauung zu warten, bis das Baby geboren ist. Das hat ganz unterschiedliche Gründe. Viele schwangere Frauen sehen sich mit der Organisation einer Hochzeit überfordert. Viele möchten aber auch ungern zu einem Zeitpunkt heiraten, an dem sie möglicherweise schon hochschwanger sind und sich diese aufregende Zeit nicht mehr zutrauen.

Viele schwangere Paare entscheiden sich dazu, mit der Trauung zu warten, bis das Baby geboren ist. Klick um zu Tweeten

Wo auch immer die Gründe bei Euch liegen mögen, mit Eurer Hochzeit zu warten, bis Euer Baby auf der Welt angekommen ist, auf Folgendes solltet Ihr bei der einhergehenden Planung achten.

 

Bestimmt mehrere Babysitter

Vielleicht sogar mit der wichtigste Punkt: Bestimmt mehrere Personen, die sich an Eurem Hochzeitstag um Euer Baby kümmern können.

Das kann jeder sein, dem Ihr diese Aufgabe zutraut. Ihr solltet Euch mit der Wahl Eurer Babysitter aber vollkommen sicher sein. In der Zeit, in der Euer kleiner Schatz nicht bei Euch ist, wollt Ihr schließlich entspannt sein und nicht die ganze Zeit darüber nachdenken müssen, ob sich Euer Kind nun wohl fühlt oder nicht.

Omas, Tanten und Freundinnen bieten sich hier natürlich geradezu an. Sie können mit Eurem kleinen Baby während der Trauung in der Kirche spazieren gehen, es halten und wiegen, während Ihr die Hochzeitstorte anschneidet und ihm auch sonst in jeder Situation ein sicheres Gefühl geben.

Allerdings sollte die Verantwortung nicht den ganzen Tag auf einer einzelnen Person lasten,  sondern sich verschiedene Personen über den Tag verteilt um Euren Spross kümmern – auch damit jeder Babysitter so wenig wie möglich von Eurem großen Tag verpasst.

 

Mein Tipp:

Wählt für die Zeit der Trauung möglichst einen Babysitter, für den es okay ist, wenn er mit dem Baby die Kirche oder das Standesamt verlassen muss, weil es schreit und sich vor Ort nicht beruhigen lässt.

Eure Mütter und Geschwister scheinen mir hier vielleicht die falsche Wahl zu sein, weil sie von der Trauung nichts verpassen möchten. Eine Nachbarin oder gute Freundin wäre dafür geeigneter.

 

Bietet dem Baby einen Platz zum Schlafen

Babys schlafen generell noch sehr viel. Viele machen dabei keinen Unterschied, ob es nun laut oder leise um sie herum ist.
 
brothers-457237Das Einzige, was sie brauchen, ist eine oder mehrere Möglichkeiten, ihren Schlaf zu bekommen. Dabei bieten sich sowohl der Kinderwagen, ein Stubenwagen, eine Spieldecke oder auch eine Trage an. Wobei Letzteres in meinen Augen die beste Variante für ein Neugeborenes oder Baby ist, da es sich hier am besten schaukeln und beruhigen lässt und so die Wärme des Tragenden spürt und sich richtig gut ankuscheln kann.
 

Babys schlafen viel. Dafür brauchen sie einen geeigneten Ort. Klick um zu Tweeten

Viele Mütter tun sich etwas schwer mit dem Gedanken, eine Feierlichkeit bis in die späten Abendstunden zu planen, da sie sich um den Schlaf ihres Kindes sorgen. Das ist auch völlig richtig und normal so – mir würde es nicht anders gehen.

Meine Erfahrungen als Gast auf einer Hochzeit, die mit Kindern als Gästen gefeiert wurde, zeigen, dass kleine Kinder tatsächlich überall schlafen können. Unsere Tochter war zu diesem Zeitpunkt keine 2 Jahre alt und schlief einfach im Kinderwagen vor der Location.

Es war Sommer, sodass ihr nicht kalt wurde. Es waren immer Menschen um sie herum und konnten uns Bescheid geben, wenn sie geweint hätte. Die Musik störte sie nicht im Geringsten. Sie schlief ihren Schlaf der Gerechten und alle haben sich gewundert, wie das geht.

Es ist an sich auch kein Problem, wenn Euer Baby später schläft als sonst. Dieser Tag ist für alle Beteiligten etwas ganz Besonderes und kein Kind kommt zu seiner gewohnten Uhrzeit ins vertraute Bett. Dafür schlafen die kleinen Gäste möglicherweise am nächsten Tag etwas länger oder legen einen längeren Mittagsschlaf ein.

 

Bietet dem Baby Beschäftigungs- und Spielmöglichkeiten

Je nach Alter solltet Ihr natürlich auch darauf achten, dass Euer Kind (und das eurer Gäste) genug Möglichkeiten zum Spielen hat.

Ein Neugeborenes braucht noch keinen Maltisch, keine Spieldecke oder so etwas in der Richtung. Es verschläft wahrscheinlich fast den ganzen Tag und ist nur zu seinen Mahlzeiten und zum Wickeln, Kuscheln und „Beäugt werden“ wach.

Kann ein Baby jedoch schon krabbeln, greifen und sich beschäftigen, solltet Ihr ihm dafür geeignete Materialien zur Verfügung stellen und – nach Möglichkeit – einen festen Rückzugsort schaffen. Eine Spielecke mit Decke, Spielzeug, Kissen und vielem mehr schafft einen tollen Ort, wo es sich kuscheln und spielen lässt. Am besten natürlich mit einem oder mehreren Babysittern, sodass Ihr als Brautpaar Euren Tag auch unbedenklich genießen könnt.

Eine Spielecke mit Decke, Spielzeug und vielem mehr schafft einen tollen Ort zum Kuscheln. Klick um zu Tweeten

 

Babys machen Flecken

Es lässt sich nicht leugnen: je kleiner das Kind, desto größer die Flecken.

Gerade Stillkinder spucken zu Beginn noch sehr häufig und schwallartig. Ihr solltet das also in die Feierlichkeit einplanen. Wenn Ihr Euch zum Stillen zurückzieht, vergesst auf keinen Fall das Spucktuch.

Auch Windeln, Feuchttücher, Schnuller und alles, was das Baby zum glücklich sein braucht, solltet ihr griffbereit in der Nähe haben, damit Ihr nicht erst suchen müsst, wenn es soweit ist. Das Spucktuch über der Schulter ist für alle jungen Mütter obligatorisch und schützt Euch und Euer Hochzeitskleid vor unschönen Flecken.

 

Mein Tipp:

Stellt Euch dennoch gedanklich darauf ein, dass Euer Kleid abends um 21 Uhr vielleicht nicht mehr ganz so reinweiß ist wie noch bei der Trauung.

Heiraten mit Baby: Die tollen Fotos sollten unbedingt so schnell wie möglich gemacht werden. Klick um zu Tweeten

Die tollen Fotos sollten also unbedingt so schnell wie möglich gemacht werden, damit es keine unliebsamen Überraschungen gibt. Es wird Eure Gäste garantiert nicht stören, wenn Ihr einige Flecken auf Eurem Kleid habt, schließlich wissen auch sie, woher sie kommen.

 

Safety first auch bei der Location

Vergewissert Euch am besten vorher selbst, dass die gewünschte Location kindersicher ist.

Vergewissert euch vorher, dass die Location kindersicher ist. Klick um zu Tweeten

Ist sie es nicht, solltet Ihr den Betreiber darauf hinweisen, dass Ihr einige Kinder zu Eurer Feierlichkeit erwartet und deshalb entsprechende Maßnahmen getroffen werden müssen.

Zum Beispiel ist es wichtig, dass keine offen zugänglichen Fallgruben oder Zugänge zur Straße vorhanden sind. Teiche und Seen sollten umzäunt werden und auch spitze Gegenstände nach Möglichkeit ganz aus der Reichweite der kleinen Gäste verschwinden.

Bittet auch eure Gäste, hier ein Auge auf alles zu haben und bei Bedarf selbst zu handeln oder jemanden um Hilfe zu bitten.
 
 

Kleinkinder aktiv in die Hochzeit einbinden

Kleinkinder in die eigene Hochzeit aktiv einzubinden, kann viel Spaß machen, erfordert aber auch ein wenig „Geduld“ und die Bereitschaft, nicht alles perfekt haben zu können.

Wer Kleinkinder aktiv einbindet, sollte nicht erwarten, dass alles perfekt läuft. Klick um zu Tweeten

 

Auch größere Kinder werden müde

 
Kinder Hochzeit - schlafenSo good while sleeping via photopin (license)
 
Ähnlich wie bei den Babys beschrieben, brauchen natürlich auch Kindergarten- und Schulkinder einen Ort zum Zurückziehen, Kuscheln und möglicherweise Schlafen.

Der Tag ist für sie sehr anstrengend und außergewöhnlich und hält viele Eindrücke bereit. Das alles zu verarbeiten und zu bewältigen, erfordert Energie, welche zwischendurch wieder aufgetankt werden muss.

Auch Kindergarten- und Schulkinder brauchen einen Ort zum Zurückziehen, Kuscheln und Schlafen. Klick um zu Tweeten

Auch hier lässt sich eine Ecke oder ein abgetrennter Raum mit Kissen, Decken und Wohlfühlelementen ausstatten, damit die kleinen Gäste sich ausruhen können.

 

Blumenmädchen, Ringträger und kleine Künstler

 
Kinder Hochzeit: Blumenkinder
 
Kinder, die schon etwas größer sind, könnt Ihr direkt mit in die Vorbereitungen der Hochzeit und die Feierlichkeit selbst einspannen. Lasst Eure kleinen Künstler doch zum Beispiel die Sitzplatzkärtchen basteln.

Schneiden, kleben, malen und die Namen schreiben macht Riesenspaß und lässt Euer Kind spüren, dass es einen wichtigen Teil zur Feier beiträgt.

Natürlich solltet Ihr hier von Perfektionismus Abstand nehmen. Kanten werden nicht so gerade geschnitten, wie es eine Massenproduktionsmaschine kann, Farben verschmieren, Namen werden schief und vielleicht nicht ganz korrekt geschrieben. Aber Ihr habt Euer Kind einbezogen und sorgt für Lächeln auf den Gesichtern Eurer Gäste, wenn sie sich ihren Sitzplatz suchen.

Auch bei Streudeko könnt Ihr Eure Kleinen mitwirken lassen. Aus buntem Papier wird mittels Locher ganz schnell Konfetti. Kleine Motivlocher gibt es in den verschiedensten Formen wie zum Beispiel Herzen oder Schmetterlingen.

Und wenn Ihr beispielsweise kleine Muffins für Eure Gäste backt, dann lasst die Kinder am besten mitmachen. Mehl, Zucker und Milch in eine Schüssel zu füllen macht ihnen unheimlichen Spaß und bringt auch Euch eine schöne Erinnerung an eine tolle Aktion.

 

Spiele nicht nur für die Großen

Kinder HochzeitHochzeitsspiele gibt es in Hülle und Fülle. Hierbei müsst Ihr als Brautpaar die verschiedensten Aufgaben lösen und so zeigen, wie gut Ihr Euch ergänzt. Doch auch die Kinder wollen spielen und langweilen sich möglicherweise ohne Anregungen.

Bezieht die kleinen Gäste am besten in die Spiele der Großen ein, wenn Euch dies möglich erscheint. Und lasst Euch auch ein paar Spiele für die Kleinen einfallen. So stehen sie mal im Mittelpunkt, bekommen Anleitung und haben ihren Spaß.

Kleine Gewinne erhöhen dabei natürlich das Engagement und fordern die Kinder heraus.

 

Kindersitter und sichere Umgebung ein Muss

Kinder Hochzeit - Spiele
 
Auch bei schon größeren Kindern solltet Ihr Euch Gedanken um Kindersitter machen. Denn gerade schon etwas ältere Kinder möchten beschäftigt werden.

Gerade schon etwas ältere Kinder möchten beschäftigt werden. Klick um zu Tweeten

Nachmittags, bei schönem Wetter, bietet es sich natürlich an, die Kinder im Freien spielen zu lassen. Hier sind der Fantasie der Entdecker keine Grenzen gesetzt.

Ins Abendprogramm solltet Ihr jedoch unbedingt auch Spiele für die kleinen Gäste einplanen, damit sie sich als Teil der Veranstaltung verstehen und merken, dass sie nicht allein gelassen werden.

Selbstverständlich muss auch hier darauf geachtet werden, dass die Umgebung sicher ist. Eingezäunte Areale sollte es vor allem an Straßen geben und -ähnlich wie bei den Kleinkindern und Babys – sollten Seen und sonstige Gefahrenquellen abgesperrt werden, damit alle eine ungefährliche Feier erleben können.
 
 

Herausforderung für Fortgeschrittene: Jugendliche einbeziehen

Es kommt natürlich immer darauf an, wie Eure Kinder im Jugendalter gerade so „drauf“ sind. Stecken sie in einer schwierigen Phase, wird es wahrscheinlich kompliziert, sie in die Vorbereitungen zu integrieren. Hierbei spielt natürlich auch die Bereitschaft, die Hochzeit zu akzeptieren eine große Rolle.

Habt Ihr jedoch einen guten Draht zu Eurem Jugendlichen und ist er/sie gerade leicht zu überzeugen, dann macht die Vorbereitung und natürlich auch die Feier mit heranwachsenden Kindern großen Spaß.

 

Lasst sie ein Teil der Veranstaltung sein

Sie mögen es Euch durch Ihre Körpersprache vielleicht nicht immer zeigen, aber auch Jugendliche möchten dazugehören und freuen sich bestimmt, wenn Ihr sie aktiv mit einbindet.

Buntstifte und Wassermalfarben gehören wahrscheinlich schon lang nicht mehr zu den beliebtesten Hilfsmitteln, aber Bilder im Comic- oder Grafittistyle schon eher.

Lasst sie doch einfach mal die Sitzplatz- und Dankeskarten ganz nach Ihrer Laune gestalten und gebt ihnen vielleicht noch eine Information mit, was auf keinen Fall geht. (Also zum Beispiel Totenköpfe, alles in Schwarz oder versteckte Zeichen…)

Auch während der Feierlichkeiten könnt Ihr den Jugendlichen Aufgaben übertragen. Wer sich sein Taschengeld aufbessern möchte, kann sich vielleicht einmal eine oder zwei Stunden am Kellnern versuchen.
 

Wer sich sein Taschengeld aufbessern möchte, kann sich vielleicht einmal eine oder zwei Stunden am Kellnern versuchen.

 
Kinder HochzeitSelbst Musik aufzulegen wäre in den Abendstunden eine Möglichkeit, Jugendliche mit entsprechender Neigung zu begeistern.

Rückzugsmöglichkeiten für die großen Kinder und deren eingeladenen Freunde und Verwandte sollten nach Möglichkeit auch geboten werden. Denn es ist doch sehr wahrscheinlich, dass sie die Abendstunden nicht komplett mit Omas, Tanten und Eltern verbringen möchten.

Die Getränkeauswahl lässt sich hier breit fächern. Je nachdem, wie alt die Jugendlichen sind, könntet Ihr vielleicht einen Barkeeper engagieren, der nett anzuschauende, bunte Getränke zaubert. Natürlich alkoholfrei.

Ein passendes Unterhaltungsprogramm für die Abendstunden sollte dazu beitragen, dass sich auch die großen Kinder auf Eurer Hochzeit amüsieren und sie in positiver Erinnerung behalten.

Damit Eure Trauung mit der anschließenden Feier für alle Kinder ein voller Erfolg wird, ist es tatsächlich das Wichtigste überhaupt, dass Ihr ihnen das Gefühl gebt, ein (wichtiger) Teil der Veranstaltung zu sein.

Schließt Eure eigenen Kinder – egal welchen Alters – nicht unbeabsichtigt aus, nur weil Ihr lieber akkurat hergestellte Tischkärtchen hättet oder sie nicht bestimmte Aufgaben übernehmen lasst, die sie locker bewältigen könnten.
Jedes Alter birgt so seine Herausforderungen, die es an diesem Tag zu meisten gilt.

Mit viel Liebe – und im Jugendalter vor allem Fingerspitzengefühl – wird das aber für alle Beteiligten ein wundervoller Tag mit vielen schönen Erinnerungen.

Falls Ihr noch Anregungen oder Ideen habt, die wir nicht erwähnt haben, freuen wir uns von Euch zu hören!
 
 
Eure Jenny von FlitterBOOK

P.S.: Wer überlegt, ob Heiraten mit Babybauch das Richtige für ihn ist, findet hier >> Antworten.
 

 
 

Lies weiter:

 

Das könnte Dir auch gefallen...

  • Lexi
    09.08.2016 at 04:08

    Liebe Jenny, das sind wirklich sehr ausführliche und tolle Tipps.
    Gerade mit Baby muss man als Braut glaube ich sehr entspannt sein. Jede Mutter weiß, dass sich schon der Alltag mit so einem kleinen Spatz schwer planen lässt! Dafür hat man aber auch eine schöne Erinnerung, wenn der Nachwuchs schon mit auf den Hochzeitsfotos ist. Die Ideen, wie man größere Kinder in die Planung mit einbinden kann, finde ich auch sehr gelungen.

    Eine andere Frage: Weiß du zufällig, was das für ein Kleid ist von dem Mädchen auf dem Bild ganz oben? Ich suche ziemlich genau so eins für eine Hochzeit, bei der ich als Trauzeugin die Blumenmädchen einkleiden darf (Traumjob *ggg*). Die Braut hat ein Spitzenkleid mit einem ähnlichen Muster und würde ihre Mädels gerne passend einkleiden. Bisher habe ich das hier von Gaudi gefunden, das in die Richtung geht und der Braut auch schon mal gut gefällt: http://www.nickis.com/designers/gaudi/gaudi-kleid-5316126.html – aber es kann ja nicht schaden, ein paar Modelle zu vergleichen.

  • Jenny von Flitterbook
    12.08.2016 at 01:08

    Hallo liebe Lexi,

    vielen Dank für Deinen Post. Schön, dass meine Tipps so gut ankommen. Und ich gebe Dir vollkommen Recht. Schon der Alltag lässt sich oft nicht genau planen, sodass es eine große Herausforderung ist, einen Hochzeitstag „planmäßig“ umzusetzen. Ich denke, mit einigen Improvisationen sollte man definitiv rechnen. :) Aber ich denke, die Ideen lassen sich gut einbauen, sodass der Hochzeitstag mit Kindern zu einem richtig tollen Event werden kann.

    Bei der Kleiderfrage kann ich Dir leider nicht helfen. Tut mir leid. Ich weiß nicht, welche Art Kleid das ist. Ich habe zwar mal danach gesucht und auch die wundervollsten Kleider gefunden, aber keines, was dem noch ähnlicher ist, als das, welches Du gefunden hast. Es gibt da ja die tollsten Kleider und meine Große wollte am liebsten gleich alle mit ihrem Sparschweingeld kaufen. :D

    Schau mal, das hier finde ich ja auch sehr toll. https://www.amazon.de/dp/B012CMKTO0/ref=asc_df_B012CMKTO035683398?smid=AMBFQCSGM9P8P&tag=lz-kindermode-21&ascsubtag=s_58d_340053c_15053t_1470999525362i_484037205h_3o_0u_Y3SD1XKOJ1VC8V6E50U1&linkCode=df0&creative=22506&childASIN=B012CMKTO0&childASIN=B012CMKTO0 Das hat zwar keine Ärmel aus Spitze, aber doch viele tolle Elemente wie die Schleife, die Spitze und die Steinchen.

    Bei der Suche nach einem tollen Modell für die Blumenmädchen wünsche ich Dir ganz viel Erfolg. Sie werden mit Sicherheit wunderschön aussehen. Ich würde mich freuen, wenn Du mir dann mal verrätst, welches Kleid es denn geworden ist. ;)

    Liebe Grüße und eine schöne Feier,

    Jenny von FlitterBOOK