Tipps für den Junggesellinnenabschied
Die Hochzeit. Romantisch und bunt.

Die besten Tipps für einen unvergesslichen Junggesellinnenabschied!

 
Junggesellinnenabschied, Hen Night oder Bachelorette Party – diese Namen lassen sich derzeit für einen Brauch finden, den Ihr als angehende Bräute kennen solltet. Die Herangehensweise an den „letzten großen Abend in Freiheit“ – dem Junggesellinnen- oder Junggesellenabschied – ist bereits seit den alten Griechen dieselbe und wandelt sich nur minimal mit dem Zahn der Zeit.

Sinn dieses Events ist es, der zukünftigen Braut und dem angehenden Bräutigam noch einen tollen Tag bzw. Abend zu ermöglichen, der für immer unvergessen bleibt. Noch einmal richtig die Freiheit als Single genießen, (fast) nichts auslassen und bereuen müssen. So lautet das Motto.
 
Der JGA soll der Braut einen unvergesslichen Abschied vom Singleleben ermöglichen. Klick um zu Tweeten
 
Die Ideen hierfür reichen von den absoluten Klassikern über außergewöhnliche Events bis hin zu filmreifen Abstürzen á la „Hangover“. Es muss natürlich nicht immer das Schlimmste vom Schlimmen sein, aber eine gute Mischung von allem ist angebracht. Wie genau Ihr als Gäste einer Bachelorette-Party und als angehende Braut eine unvergessliche Zeit erlebt, zeige ich Euch in diesem Beitrag.
 
 

Nochmal so richtig feiern und nicht an morgen denken

 
Ganz egal, welcher klassische oder auch neumodische Begriff für den altbekannten Junggesellinnenabschied Dir am besten gefällt – ich gebe ja zu, dass ich Hen Night total witzig und Bachelorette Party etwas abgehoben, aber doch cool finde – dieser Brauch ist schon richtig alt und aus der Welt der Hochzeiten nicht mehr wegzudenken.

Fast jede Braut erlebt mit ihren Brautjungfern und allerbesten Freundinnen diesen einen Abend (bzw. manchmal sogar mehrtägigen Kurztrip), der ihr für immer im Gedächtnis bleiben soll.

Mit Deinen engsten Vertrauten kannst Du noch einmal erleben, was es heißt, Single und somit ungebunden zu sein. Du darfst feiern, bis der Arzt – oder Stripper … oder, ähm, beides – kommt. Du kannst ausgelassen sein und für mehreren Stunden der stressige Planung der Hochzeitsfeierlichkeiten – und allen anderen Sorgen – entfliehen.

Solange es beim Feiern bleibt, solltest Du als Braut nicht über die Folgen am nächsten Tag nachdenken müssen. Der obligatorische Kater sollte nach Möglichkeit Dein größtes Problem bleiben. Aber der vergeht ja auch mit ein bisschen Geduld und wenigen Hilfsmitteln wieder.
 
 

Der Trend geht weg vom Klassischen hin zum Außergewöhnlichen

 
JunggesellinnenabschiedFoto: Justin DeMutis Photography via Brides
 
Die Planung einer solchen „Hennennacht“ übernimmt komplett das Komitee rund um die Braut. Deshalb wende ich mich jetzt ab hier an die besten Freundinnen, die Schwestern und die Brautjungfern der Bräute.

Eure Braut sollte von Eurem Event, egal wie es aussehen mag, im Vorfeld nichts oder möglichst wenig erfahren. Je weniger sie weiß, desto größer ist die Überraschung und Freude.

Zur Planung dürft Ihr aber auch gerne den Bräutigam einspannen. Er kann Euch vielleicht gerade in Hinblick auf das „Blockieren“ seiner Braut für den geplanten Tag oder Abend helfen.
 
Die Braut sollte von dem Event, egal wie es aussehen mag, im Vorfeld möglichst wenig erfahren. Klick um zu Tweeten
 
Doch was mag die Braut und was mag sie nicht? Das ist etwas, was Ihr unbedingt in Eure Überlegungen einbeziehen solltet. Es soll ein Tag ganz für die Braut werden. Die Aktivitäten sollten ihr möglichst gut gefallen.

Wenn Ihr keine „Action-Braut“ habt, die auf Achterbahnen und Paintball steht, dann solltet Ihr sie auch nicht zu solchen Aktivitäten nötigen. In diesem Fall würde sie sich vielmehr freuen, von Euch in ein Wellness-Wochenende entführt zu werden. Als engste Vertraute wisst Ihr aber mit Sicherheit ganz genau, was bei der Braut gut ankommt.
 
JunggesellinnenabschiedFoto: DaydreamPrints via Etsy

Die von Euch geplanten Aktivitäten sollten der Braut unbedingt gefallen. Klick um zu Tweeten
 
Wie oben bereits erwähnt, empfinden viele angehende Bräute beim Wort Junggesellinnenabschied gemischte Gefühle. Auf offener Straße mit dem Bauchladen herumzulaufen und möglichst viele Unbeteiligte in Spiele involvieren zu müssen, ist nicht nur ein Klischee, sondern eben auch ein Klassiker.

Doch Vorsicht: All das ist bei vielen Bräuten von heute gefürchtet und nicht sehr beliebt, geschweige denn zeitgemäß. Also lasst hiervon bitte möglichst die Finger.

Ich muss ja zugeben, dass ich so etwas wie eine Hen Night gar nicht hatte, aber Kostüme, Bauchladen und peinliche Aufgaben wären für mich auch der Horror gewesen. Ich kann damit überhaupt nichts anfangen.
 
 

Ideen für den Junggesellinnenabschied

 
Junggesellinnenabschied
 
Der Trend geht tatsächlich hin zu den Erlebnisevents. Ähnlich wie es die vielen tollen Erlebnisse von Jochen Schweizer oder MyDays gibt.

So findet Ihr auf diesen Portalen schon einige Anregungen für Junggesellinnenabschiede. Zum Beispiel die „Coyote Ugly-Party“ mit bis zu 30 Teilnehmern oder die Fahrt mit einer Limousine inkl. Partyausstattung und Karaoke für bis zu 7 Personen.

Natürlich findet Ihr hier auch alle anderen Möglichkeiten wie zum Beispiel Wellness-Wochenenden, Bungee-Jumping, Helikopterflüge und vieles mehr. Eurer Fantasie sind auf diesen Portalen keine Grenzen gesetzt.
 
Bei Junggesellinnenabschieden geht der Trend hin zu Erlebnisevents. Klick um zu Tweeten
 
Ihr könnt diese Erlebnisse natürlich auch komplett ohne Hilfe von Jochen Schweizer und MyDays organisieren.

Vielleicht möchtet Ihr lieber einen actionreichen Tag in einem Freizeitpark oder einen Wandertag in einem Wildpark erleben. Anschließend checkt Ihr in einem Hotel ein, welches Sauna, Pool und Bar bereithält. Wohltuende Massage- und Wellnessanwendungen runden das Angebot ab.

Shopping- oder Sightseeingtouren, Städtetrips, professionelles Fotoshooting, Make-up-Beratung, Stripclub, ein Besuch der Reeperbahn und vieles mehr könnt Ihr erleben, wenn Ihr Euch als Gruppe zusammenschließt und entsprechende Planungen unternehmt.

Je mehr Ihr dabei seid, umso besser für den Geldbeutel. Denn der Brauch sagt, dass die Braut nicht einen einzigen Cent für Ihren Junggesellinnenabschied ausgeben sollte. Je nach Budget könnt Ihr dann schauen, in welche Richtung Euer Tag, Abend oder Wochenende gehen soll.
 
Die Braut sollte nicht einen einzigen Cent für Ihren Junggesellinnenabschied ausgeben müssen. Klick um zu Tweeten
 
Im Vordergrund stehen dabei natürlich, wie oben schon beschrieben, die Interessen der Braut. Wenn Ihr dies immer beachtet, wird es für Euch alle ein wunderschönes Erlebnis und Ihr könnt noch Jahre oder gar Jahrzehnte später über diese unvergessliche Zeit schwärmen.
 

WICHTIG:

Plant den Junggesellinnenabschied etwa 2 – 4 Wochen vor der Hochzeit. Es ist zwar überaus verlockend, den Abend vor der Hochzeit wählen zu wollen, aber mit der Uhr im Nacken und der Tatsache, dass die Braut am nächsten Tag munter und gutaussehend sein sollte, feiert es sich schlecht. Mit einigen Wochen dazwischen könnt Ihr unbeschwert die Zeit genießen und Euch dann bis zur Hochzeit noch erholen.
 
Der JGA sollte circa 2-4 Wochen vor der Hochzeit stattfinden. Klick um zu Tweeten
 
 

Meine Top 5 Events für den Junggesellinnenabschied

 
Junggesellinnenabschied
 
Bei meiner Recherche zu diesem Thema bin ich über die unterschiedlichsten Events gestolpert, die sich für eine Hen Night bzw. die Bachelorette Party eignen würden. Dies sind meine 5 persönlichen Favoriten, die ich mir für einen solchen Tag oder ein solches Wochenende gut vorstellen könnte und an denen ich meine Freude hätte.

 

Der Helikopterflug

 
Es ist zugegeben ein teurer Spaß. Aber absolut unvergleichlich und einfach unvergesslich. Ich bin bisher leider nur einmal in die Verlegenheit gekommen, an einem Hubschrauberflug teilnehmen zu können und ich würde quasi dafür sterben, es wiederholen zu können.

Für einen Rundflug, zum Beispiel über München oder Frankfurt, solltet Ihr mindestens 200 Euro einplanen. In der Regel erhaltet Ihr damit 30 Minuten Flug.

Natürlich solltet Ihr Euch im Vorhinein auch überlegen, wer die Braut in den Himmel begleiten darf. Wenn gern mehrere von Euch daran teilhaben wollen, dann müsst Ihr entweder darum knobeln, es durch ein witziges Spiel entscheiden oder einfach die Braut die Entscheidung treffen lassen.

 

Das Wellness-Programm

 
Auch Wellness-Tage haben ihren Preis, aber um vom Alltag mal richtig abzuschalten, eignen sich diese immer noch am besten.

Wenn Ihr mit Eurer Braut einen spannenden Tag erlebt habt, wäre ein Wellness-Programm der krönende Abschluss des Ganzen. Massagen, Masken, Cocktails – all das findet Ihr sowohl auf Eventplattformen wie auch mit ein wenig Recherche im Internet direkt auf den Seiten der Wellness-Hotels.

Mit eigenständiger Recherche kommt Ihr preislich wahrscheinlich günstiger weg und findet möglicherweise ein kleines, beschauliches und romantisch anmutendes Hotel, welches Euch am nächsten Morgen noch ein reichhaltiges Frühstück präsentiert.

 

Hochseilgarten

 
Tipps für den Junggesellinnenabschied - Hochseilgarten
 
Wenn Ihr mit Eurer Braut mal etwas wagen möchtet, dann schaut doch mal, ob es in Eurer Nähe einen Hochseilgarten gibt. Hier erklettert Ihr auf verschiedenen Schwierigkeitsstufen Parcours, sichert Euch gegenseitig ab und lernt Euch so ganz nebenbei noch mehr kennen. Ihr müsst einander vertrauen und habt eine ganze Menge Spaß.

Vielleicht könnt Ihr hier auch noch verschiedene, kleine Challenges einbauen und so den Ehrgeiz untereinander ein wenig anregen. Ich persönlich fände dieses Event schon sehr cool, weil man hier nochmal über sich selbst hinauswachsen und Spaß dabei haben kann. Da Ihr durch Seile und Ösen jederzeit abgesichert seid, passiert Euch auch in schwindelerregender Höhe nichts, selbst wenn Ihr mal „abstürzt“.

 

Erotic Dancing lernen

 
JunggesellinnenabschiedFoto: Kularock via Flickr (License)

Wie bewegt Ihr Euch ganz erotisch zur Musik? Wie tanzt Ihr an Stangen? Welche Bewegungen bringen die Männer um den Verstand? Man könnte meinen, dass man hier vielleicht sogar noch etwas für das anstehende Eheleben lernen kann.

Je mehr von Euch bei solch einer erotischen Tanzeinlage, wie z.B. einem Pole Dance-Kurs, mitmachen, desto lustiger wird das Ganze. Viele Tanzschulen in den unterschiedlichsten Städten bieten solche Kurse bereits an.

Mit einem Glas Sekt zur Auflockerung wird das Ganze ein Riesenspaß und auch auf der nächsten – oder möglicherweise anschließenden – Party lässt sich das neu erworbene Tanzkönnen einsetzen.

 

Die Städtetour

 
Junggesellinnenabschied
 
Barcelona, London, Paris, Rom, Venedig – die meisten angesagten Städte sind nur noch wenige Flugstunden und in der Regel wenige Euros entfernt. Die Langstreckenflüge werden immer erschwinglicher und wenn Ihr vor einer Übernachtung in einem Hostel oder einem günstigen Hotel nicht zurückschreckt, bleibt auch der Aufenthalt erschwinglich. Eine kleine Ferienwohnung, deren Kosten Ihr untereinander aufteilt, bietet sich ebenso an.

Tagsüber unternehmt Ihr Sightseeing-Touren, lernt die Metropolen dieser Welt kennen und am Abend ruft das Partyleben. So lässt sich ein Junggesellinnenabschied meines Erachtens aushalten. Etwas, was ich selbst sehr gerne erleben würde, wenn ich die Gelegenheit dazu hätte.
 
 

Warum fehlt der Stripper in meinen Top 5?

 
Junggesellinnenabschied
 
Auch wenn er quasi zum Inventar eines Junggesellinnenabschieds gehört und für die meisten nicht fehlen darf, habe ich ihn bewusst nicht in meine Liste der Top 5 Events für den Junggesellinnenabschied aufgenommen. Ich als Braut hätte ungern einen peinlich berührten Moment mit einem Stripper, der vor mir her tänzelt. Ich bin da selbst einfach nicht der Typ für. In meinen Augen ist das eine peinliche Situation, die man getrost auslassen kann.

Als Gast und Zuschauerin empfinde ich das wieder anders. Natürlich schau auch ich mir gerne halbnackte, gut gebaute tanzende Männer an. Aber von außen ist das wieder eine andere Situation.
 

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten

Wenn Ihr allerdings der Meinung seid, dass sich Eure Braut über einen Stripper freuen würde und es für sie möglicherweise einfach dazugehört, dann scheut Euch nicht, einen solchen zu engagieren. Merkt Ihr dann jedoch, dass es der Braut peinlich ist, dann muss eine von Euch Freundinnen herhalten und ihr diese Situation abnehmen. Denn die angehende Braut soll Ihre Hen Night nicht mit einer peinlichen Situation und möglicherweise einem hochroten Kopf in Verbindung bringen. Sie soll die Zeit ja schließlich genießen und in guter Erinnerung behalten.

Ich hoffe, ich konnte Euch für den Junggesellinnenabschied einige Ideen übermitteln. Oberstes Gebot ist immer die Geheimhaltung, da die Braut maximal überrascht sein soll. Wenn Ihr nach weiteren Ideen stöbern möchtet, empfehle ich Euch unser Pinterest-Board zum Thema Junggesellinnenabschied. Da haben wir einiges an Vorschlägen und hilfreichen Artikeln zusammengetragen.

 

 
Die Events, die Ihr plant, sollten zum Charakter der Braut, ihrem Wesen und ihren Vorlieben passen. Nur so könnt Ihr sicher sein, dass es für alle – und vor allem für die Braut – ein wunderschönes Erlebnis wird.

Bei der Planung des nächsten Junggesellinnenabschiedes wünsche ich Euch eine ganze Menge Spaß, lasst es krachen und erlebt eine wunderschöne Zeit miteinander!

Und wie immer gilt: Wenn ihr der Meinung seid, dass ich in diesem Beitrag etwas vergessen habe und/oder Ihr weitere Tipps auf Lager habt, dann hinterlasst mir eine Nachricht. Ich freue mich über jeden Kommentar!
 
 
Eure Jenny von FlitterBOOK
 
P.S. Plant Ihr einen Polterabend bzw. seid noch auf der Suche nach Ideen dafür? Dann findet Ihr hier hoffentlich die Antworten: Wie organisiere ich einen Polterabend? >>
 
 
 

 
 

Gefällt dir der Artikel? Hier kannst du ihn ganz einfach teilen:

Lies weiter:

Das könnte Dir auch gefallen...

3 Kommentare

  • Reply
    Steffi
    23.12.2017 at 10:12

    Hallo :)

    das ist ja mal wirklich eine tolle Zusammenfassung mit einer Auflistung die bei einem Junggesellinnenabschied auf keinen Fall fehlen darf. Mein Favorit ist die Städtetour kombiniert mit dem Pool Dance Tanzkurs.

  • Reply
    Leo | JGA Hamburg
    13.01.2018 at 11:01

    Richtig gute Auflistung. Ist in der Tat super, wenn die Aktivitäten außergewöhnlich sind. Dann bleiben sie auch in Erinnerung und die Gruppe hat ein „besonderes Erlebnis“

  • Reply
    Lena
    05.02.2018 at 11:02

    Huhu… Die Tattos für das Handgelenk sind richtig cool. Kann man super in ein Fotoshooting einbringen. Und sieht auch stilvoll beim im Club aus :)

  • Schreibe einen Kommentar